Cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Chargenweise Umlagern von Puffer auf Parallelstation

Experimenter
Experimenter

Hallo! 

 

Ich habe ein Problem beim losweisen Umlagern von BEs auf eine Parallelstation und komme einfach nicht weiter.

Und zwar möchte ich die Parallelstation so betreiben, dass die x-Dimension der Prozessmenge (Losgröße) entspricht und die y-Dimension der Anzahl der Ressourcen (also Maschinen). Ich habe ein gewisse Rüstzeit in der Parallelstation eingestellt und rüste immer nach der Losgröße (z.B. 10 Teile). 

Beim Puffer (Eingangssteuerung, Bug) und in der Parallelstation (Ausgangssteuerung, Heck) ist jeweils folgende Methode hinterlegt: 

 

------

is
Puffer, Station Smiley Surprisedbject;
Prozessmenge, Ressourcen :integer;

do
-- Definieren der zu betrachtenden Bausteine
if ?.Klasse = .Materialfluss.Puffer then
Puffer := ?;
Station := ?.nf;
else
Station := ?;
Puffer := ?.vg;
end;

-- Mehrfachstationen werden in Chargen befüllt,
-- dh im Puffer muss die Prozessmenge verfügbar sein und die Station muss genug Platz bereitstellen,
-- damit umgelagert werden kann.

Prozessmenge:= Station.xDim;
Ressourcen := Station.yDim;

if Puffer.AnzahlBEs >= Prozessmenge and station.bereit then
for local i := 1 to Prozessmenge loop
Puffer.inhalt.umlagern(Station);
next;
end;
end;

--------

 

Leider taucht dabei aber folgendes Problem auf: 

Aufgrund der Prozessstruktur werden nicht immer konstant Teile von der Vorgängerstation auf den Puffer umgelagert. Dass heißt, die Methode wird vom Puffer ja nur ausgelöst, wenn Teile auf den Puffer umgelagert werden würden. Jedoch rüstet die Parallelstation nach jedem Los, was wiederum bedeutet, dass die Ausgangssteuerung nicht ausgelöst wird, da nach dem Rüsten kein BE mehr in der Parallelstation ist. Meine Parallelstation könnte also eigentlich Teile bearbeiten aber erhält keine Teile, da nicht umgelagert wird.

 

Wie kann ich nun die Methode so ändern, dass vom Puffer nach dem Rüstvorgang umgelagert wird? 

 

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen Smiley Happy 

 

 

 

2 REPLIES

Re: Chargenweise Umlagern von Puffer auf Parallelstation

Gears Esteemed Contributor Gears Esteemed Contributor
Gears Esteemed Contributor
Es gibt ein prinzipielles Problem mit Ihrem Ansatz. Zur Zeit kann die Parallelstation nur als Ganzes gerüstet werden (das heißt in Ihrem Fall, dass alle Maschinen gleichzeitig gerüstet werden würden). Dadurch dürfte Ihnen eine Menge Bearbeitungszeit verloren gehen.
Wenn Sie Maschinen unabhängig voneinander rüsten wollen, müssten Sie mehrere Parallelstationen verwenden. Sie könnten dazu zum Beispiel ein Unternetzwerk einrichten.

Für das Umlagern in Losen bietet sich eine Beobachter-Steuerung (Attribut anzahlBEs) im Puffer an. Die Beobachtersteuerung wird bei jeder Änderung des Attributs aufgerufen. Sie können dann auf die Losgröße warten und dann umlagern.
Steffen Bangsow
freelance simulation specialist  
web: www.bangsow.eu
mail: steffen@bangsow.net

Re: Chargenweise Umlagern von Puffer auf Parallelstation

Experimenter
Experimenter

Vielen Dank Herr Bangsow, die Idee mit dem Beobachter war super und hat mein Problem mit dem Umlagern gelöst! 

 

Viele Grüße, 

Malina123