cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Steuerung Einzelstation

Creator
Creator

Hallo,

 

gibt es ein Möglichkeit die Einzelsationen so zu steuern das aus dem selben BE verschiedene erzeugt werden.

 

Beispiel 

 

Station 1 erzeugt BE 150 A und 100 B die gibt er an Station 2 weiter dieser soll erkenn das BE A geliefert worden isz und 50 A1 50 A2 50 A3 erzeugen und wenn B gelifert wird 50 B1 und 50 B2 ereugen. Am besten wäre eine variante schön wo man über eine Tabelle die mengen von A1...A3 und B1 und B2 bestimmen kann, hab es mit schleifen versucht leider ohne erfolg.

 

param BE: object

param BE2: object

 

 

     if @.name="A" then

        BE:=Tabelle2[1,1];

        BE.erzeugen(Einzelsation2)

 

 else

        BE2:=Tabelle2[1,2];

        BE2.erzeugen(Einzelsation2)

 

   end

 

So in etwa hatte ich mir vorgestellt halt noch die mengen und alle 3 A teile und die B teile.

 

 

Vielen Dank Özcan

4 REPLIES

Re: Steuerung Einzelstation

Phenom
Phenom

wenn Sie die BEs auf einer Einzelstation erzeugen wollen, dann müssen Sie jeweils (vor der Erzeugung) warten, bis die Einzelstation leer ist.

 

var BE: object
var i:integer


 if @.name="A" then
      for i:=1 to 50 loop
        BE:=Tabelle2[1,1]
        waituntil  Einzelstation2.leer
        BE.erzeugen(Einzelsation2)
      next
 end

Wenn Sie Sie Daten in einer Tabelle speichern wollen, dann bietet sich eine verschachtelte Tabelle an.

Blenden Sie in der Tabelle den Zeilenindex ein und schreiben die Sie Namen der Teile in den Zeilenindex (A,B,C...).

Die erste Spalte formatieren Sie als Tabelle. Für die Tabelle legen Sie als Format fest: erste Spalte object (die Klassen der zu erzeugenden BEs), zweite Spalte integer (die Anzahl).

Dann können Sie über den Zeilenindex auf die "Subtabelle" des Teils zugreifen, für die Erzeugung benötigen Sie dann zwei (verschachtelte) Schleifen:

 

var teil: object
var i,k:integer


    for i:=1 to tabelle[1,@.name].yDim loop --anzahl unterschiedlicher Teile
      for k:=1 to tabelle[1,@.name][2,i] loop -- anzahl der zu erzeugenden Teile
        teil:=Tabelle2[1,@.name][1,i]
        waituntil  Einzelstation2.leer
        teil.erzeugen(Einzelsation2)
      next
    next
 

 

 

 


Steffen Bangsow
freelance simulation specialist  
web: www.bangsow.eu
mail: steffen@bangsow.net


Re: Steuerung Einzelstation

Creator
Creator

Hallo,

 

vielen Dank für die Antwort ich galube ich habe die Situation etwas falsch dargestellt. Hab meine Fertigung in vereinfachter Form angehangen. 

 

So ähnlich wie Sie es beschrieben haben, hatte ich schon für die erste Sation (mit Ihrer Hilfe), da ich aber die Methode als Steuerung einsetzte (kann ich auch die Methode anders ausführen lassen?) würde die Station "Bohren" jedesmal z.B. 50 teile erzeugen wenn ein BE die Sation verlässt. 

 

Ich wollte es gerne so einstellen das ich vorher bestimmen kann Wenn teil A z.B. 100 Stück sind davon A1 50 stück   (eine Bohrung) und 50 stück A2 (2bohrungen) in den Puffer A1P bzw. A2P erzugt werden und das selbe auch für B1 und B2 so das es auch die bearbeitungzeit unterschiedlich sind und die rüstzeiten zwischen A und B erkannt werden.

 

 

vielen dank.

 

Gruss

 

Özcan

Re: Steuerung Einzelstation

Phenom
Phenom
sie könnten nach sägen bereits A1 und A2 erzeugen (statt A) und analog zu B
dann müssten Sie nach Teil nur verteilen (z.B. Ausgangsverhalten - BE Attribut - Name --> siehe Hilfe)

Steffen Bangsow
freelance simulation specialist  
web: www.bangsow.eu
mail: steffen@bangsow.net


Re: Steuerung Einzelstation

Genius
Genius

Hallo,

 

alternativ zur Einzelstation kannst du auch die Demontagestation nutzen. Dort kannst du BE's, die du erzeugen möchtest jeweils in die Erzeugungstabelle eintragen. Die Erzeugungstabelle lässt du immer abhängig vom eintretenden BE setzen. Schau dir mal das Beispiel im Anhang an.

 

VG,

Racoon

 

VG