Showing results for 
Search instead for 
Do you mean 
Reply
Solved! Go to solution

Werker läuft mit Fließband mit und bearbeitet das zuletzt eingetretene BE

Hallo!

 

Und zwar benötige ich Hilfe: 

 

Ich habe ein Fließband, wo mit der Zeit Teile eintreten. Ich möchte, dass der Werker mit dem Band mitläuft und das Teil bearbeitet. 

 

Am vorletzten Platz muss er die Bearbeitung beendet haben.

 

Ist so etwas möglich? Wenn ja, würde ich mein Modell mal hochladen zwecks Vorstellung. 

 

Viele Grüße

 

 

5 REPLIES
Solution
Solution
Accepted by topic author JackCarver
3 weeks ago

Re: Werker läuft mit Fließband mit und bearbeitet das zuletzt eingetretene BE

das funktioniert nicht mit dem Werker; der muss sich auf einem Arbeitsplatz aufhalten, um eine Arbeit zu verrichten. Sie müssten dann den Arbeitsplatz entsprechend dynamisch verschieben (xPos/ yPos).

 

Sie könnten es mit einem Fahrzeug versuchen, das können Sie problemlos neben dem Band fahren lassen.


Steffen Bangsow
freelance simulation specialist  
web: www.bangsow.eu
mail: steffen@bangsow.net


Re: Werker läuft mit Fließband mit und bearbeitet das zuletzt eingetretene BE

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort!

 

Ja ok, das hatte ich schon aus einem anderen Forum entnommen. Eventuell werde ich die variantenabhängige Bearbeitungszeit erstmal einfach durch die Anzahl der Stationen teilen, um ein realistischeres Ergebnis zu erhalten. 

 

Eine weitere Frage habe ich dennoch: 

 

In meiner 2. Schicht sind in der Linie anstatt 3 nur noch 2 Mitarbeiter am arbeiten. Hierbei möchte ich untersuchen, wie die Losgrößen im Idealfall an den 3 verschiedenen Arbeitsplätzen (AP) gestaltet werden müssen. 

 

Also macht es Sinn, dass Werker 2 zyklisch von AP 1 zu 3 wandert, oder macht es mehr Sinn, dass er an Arbeisplatz 1 (AP1) z.B. 4 Teile bearbeitet und erst dann dann zu AP 3 geht. 

 

Gibt es da eine Möglichkeit? Für meine Untersuchung ist dies essentiell.

Re: Werker läuft mit Fließband mit und bearbeitet das zuletzt eingetretene BE

das kann man so pauschal schlecht beurteilen. Im Normalfall (Materialanstellung bleibt gleich) führen Sie eine neue Abtaktung durch und die Zone für den Werker verlängert sich entsprechend (z.B. Station 1 und die Hälfte der Arbeiten von Station 2 mit den dort befindlichen Teilen). 

Wenn Sie nur in Station1 und Station3 arbeiten wollen, dann müssten Sie die Teile aus Station2 "umstellen". Das dürfte zu aufwändig sein.

 

Wenn die Teile in der Zone zwei stehen bleiben, dann bekommen Sie eine Menge zusätzliche Wegezeiten, wenn Sie alles in Zone1 und 3 montieren wollen. Um das zu untersuchen brauchen Sie aber keine Simulation, das können Sie in einem CAD-System aufzeichnen oder Sie machen sich eine Skizze auf Papier.

Die längeren Wegzeiten müssten Sie dann in die Abtaktung mit aufnehmen.


Steffen Bangsow
freelance simulation specialist  
web: www.bangsow.eu
mail: steffen@bangsow.net


Re: Werker läuft mit Fließband mit und bearbeitet das zuletzt eingetretene BE

[ Edited ]

Hallo Steffen!


Ich bin nicht sicher, ob du weißt, was ich meine. Daher habe ich das Modell jetzt einfach mal hochgeladen. Das System befindet sich in der zweiten Schicht. Hier gibt es drei Arbeitsplätze, aber nur zwei Mitarbeiter. Beide Mitarbeiter sollen an der Parallelstation arbeiten, sobald die Anzahl der noch zu bearbeitenden Teile 6 ist. 

 

Gibt es da nicht eine einfache Lösung zu? 

 

Für eine Antwort bedanke ich mich Voraus!

Re: Werker läuft mit Fließband mit und bearbeitet das zuletzt eingetretene BE

wenn Sie alle 6 Teile gleichzeitig auf der Parallelstation bearbeiten wollen, dann sollten Sie diese vor der Parallelstation "sammeln" (z.B. über einen Puffer). Das Umlagern können Sie dann z.B. mit einem Beobachter im Puffer regeln. Wenn zwei Werker an der Parallelstation arbeiten sollen, dann müssen auch zwei Arbeitsplätze vorhanden sein und Sie müssen die Servicetabelle entsprechend anpassen.

Steffen Bangsow
freelance simulation specialist  
web: www.bangsow.eu
mail: steffen@bangsow.net