abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Highlighted

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Valued Contributor
Valued Contributor

Ich habe nichts behauptet.

Es geht doch darum die Software zu verbessern, wo Vieles über die Jahre inkostestent geworden ist.

Also nehmt gerne den Einwand der über die Jahre immer inkonsestenter gewordenen Bedienung auf.

 

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Siemens Genius Siemens Genius
Siemens Genius

Hallo @Ape, war nicht böse gemeint ;-) und gern gebe ich Deinen Einwand weiter!

 


Community Manager, Solid Edge
Teilnahmebedingungen | Jetzt Gast-Author werden!

Jetzt eine Solid Edge Zertifizierung erhalten!

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Experimenter
Experimenter

Hallo an alle SE-Macher und Nutzer,

 

als langjähriger SE-Nutzer informiere ich mich durch diverse Foren im Internet. U.a. auch dieses neue deutschsprachige Forum. Angeregt durch den Beitrag von @wenger-ag sehe ich mich zu einer Äußerung veranlasst.

 

Seit dem Jahr 2000 ist Solid Edge mit der Version 7 Werkzeug und Begleiter bei meiner täglichen Arbeit als Konstrukteur. Was anfänglich ein guter Ansatz in der sogenannten "Usability" war, die Stream-Technologie, wurde ab einem bestimmten Zeitpunkt mit der Einführung der Mainstream-, sprich Ribbonmenüs, ad absurdum geführt. Unübersichtliche, überladene und platzraubende Menüs, welche in Klickorgien endeten erschwerten die Arbeit mit Solid Edge doch gewaltig. Soviel zum Thema, eine Software soll die Nutzergewohnheiten unterstützen.

 

Der eigentliche Anlass für mein Statement ist aber die im Punkt 4 vom Threadersteller beschriebene Schwachstelle.

Für mich macht es Sinn die Konfiguration so zu strukturien, daß man auf den ersten Blick erkennt ob es sich um eine Anpassung handelt welche für Solid Edge global gilt, ob es eine Anpassung ist welche nur für den Benutzer gilt oder ob die Anpassung nur auf Dateiebene wirksam wird. An dieser Stelle für Übersichtlichkeit zu sorgen wäre für mich ein entscheidender Beitrag. Dieses Anliegen wurde von mir auch schon vor geraumer Zeit bei unserem Reseller vorgetragen.

Zum Anderen nerven die ständig aufploppenden Meldungen beim Öffnen von Baugruppen (welche nicht abstellbar sind), das irgendetwas nicht aktuell ist. Das sind unzählige zusätzliche Mausklicks im Laufe eines Arbeitstages.

 

Weil ich gerade dabei bin. Auch die Aktualisierung von Zeichnungen und Assemblys ist nicht nutzerfreundlich. Da sollte es einen effektiveren Weg geben um auch Unterbaugruppen und darin enthaltene Einzelteile auf einen Rutsch zu aktualisieren.

 

Vieleicht helfen auch meine Anregungen SE im Gesamten noch besser zu machen.

 

Gruß Ulrich