abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Creator
Creator

Seit 2003 arbeite ich mit Solid Edge, bin mit der Version 12 eingestiegen. Habe den Umstieg auf Synchronous Technologie mitgemacht und arbeite auch grösstenteils damit. Aktuell sind 5 Arbeitsplätze mit der Version 2019 aktiv. Wir sind im klassischen Sondermaschinenbau tätig.

In den letzten Jahren ist in unserem Konstruktionsteam vermehrt der Eindruck entstanden, dass Solid Edge dringend eine Überarbeitung nötig hat. Wenn man 8h am Tag mit Solid Edge arbeitet und immer an den gleichen Stellen im Programm warten muss oder Verzögerungen antrifft, dann ist das der Nährboden für neue Ansprüche an die Software oder sogar Blick zur Konkurrenz.

 

Im Folgenden eine Auflistung der wichtigsten Punkte, die aus Anwendersicht verbessert werden müssen:

 

  1. Fenstertechnologie von der Software Oberfläche. Beim Hin und Herwechseln der Dokumente braucht Solid Edge viel Zeit um die entsprechende Umgebung mit dem Ribbon Menu und dem Dokumentfenster aufzubauen. Besonders bei Batch Vorgängen ist der Anteil dieser Zeit beträchtlich.

  2. Bohrungsdialog öffnet sehr langsam, bis zu 5 Sekunden bis der Dialog erscheint. Ich befürchte, dass Solid Edge bei jedem Öffnen des Dialogs sämtliche Einstellungen neu nachladet. Das ist gut, wenn man die Einstellungen am Einrichten ist. Wenn die Einstellungen mal gemacht sind wäre es logisch, wenn die Einstellungen nur beim Programmstart geladen werden und der Dialog sofort erscheint. Die Einstellungen der Bohrungsoptionen sind neu in Exceldateien gespeichert. Ich kann mir vorstellen, dass Einstellungen aus Text oder sogar Binärdateien schneller geladen sind.

  3. Bei der Zeichnungsaktualisierung nutzt Solid Edge die Mehr-Prozessor Technologie des Computers. Wünschenswert wäre das auch bei der 3D-Umgebung. Arbeiten mit grossen Baugruppen, bestimmte Operationen der Synchronous Technologie usw.

  4. Einstellungen allgemein: Bei jedem Versionswechsel wird mir bewusst wie weitverzweigt und uneinheitlich die Einstellungen für die verschiedenen Programmteile sind. Hier wäre dringend eine Vereinheitlichung und zentrale Verwaltung gewünscht. Wir haben verschiedene Versuche mit den neuen Einstellungen und Präferenzen gemacht. Selbst da werden nicht durchgängig alle Einstellungen auf eine neue Version übernommen. Selten kam es vor, dass sogar unsere Vorlagen auf dem Server mit lokalen Einstellungen überschrieben wurde. Die Logik bei den Einstellungen und Präferenzen haben wir nicht vollständig verstanden.

  5. In der Draft Umgebung wird beim Bemassen beim Überstreichen einer Linie mit dem Mauszeiger sofort End- und Mittelpunkte mit grossen hellblauen Punkten angezeigt. Das wäre in der 3D-Umgebung auch wünschenswert. Solid Edge kann sich nicht merken, dass ich bei dem Filter der Eigenpunkte immer auf ALLE umschalten muss. Bei einer früheren Version wurde mal angepriesen, dass nun immer der letzte gewählte Eintrag oben bleibt. Bei diesem Filter, den ich häufig brauche, geht es leider nicht.

  6. Bearbeiten von Fremddaten, das war ja die grosse Werbung für die Synchronous Technologie. Für grosse Hallenlayouts müssen wir zum Beispiel Transportbänder von Lieferanten in der Länge anpassen. Eigentlich ist das prädestiniert für Synchronous, aber das Selektieren eines Bereichs dauert unzumutbar lange. Anschliessend versucht man die selektierten Bereiche zum Beispiel 500mm zu ziehen. Solid Edge verabschiedet sich dann in einen Zustand, der für den Bediener nicht zumutbar ist. Vielleicht nach 10 Minuten! meldet dann das System, dass die Verschiebung nicht durchgeführt werden konnte. Sämtliche Design Intent Optionen waren deaktiviert. Das nennt sich Arbeitsverweigerung der Software.
    IR002642 Supportanfrage wurde in einen SIEMENS GTAC ER umgewandelt 9141979 

 

Einige dieser genannten Punkte sind unserem Solid Edge Partner gemeldet.

Vielleicht entsteht hier eine Liste von Verbesserungsvorschlägen aus Sicht der Anwender. Auch meine Liste ist nicht abschliessend, mache hier mal einen Anfang.

 

Sehr geehrte Damen und Herren von Siemens, uns würde interessieren wie sich Solid Edge in naher Zukunft entwickelt. Sind die oben genannten Punkte bekannt und in Arbeit oder wird weiterhin an Marketing wirksamen Erweiterungen wie Simulation, CAM, Rendering, Strukturanalyse und dergleichen investiert um Solid Edge am Leben zu erhalten?

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Matthias Leemann
Firma Wenger Automation & Engineering AG

22 ANTWORTEN 22

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Gears Esteemed Contributor Gears Esteemed Contributor
Gears Esteemed Contributor

Hallo @wenger-ag





Danke für die Arbeit, die Du Dir da angetan hast.

 

Ich kann Dir da eigentlich nur vollinhaltlich zustimmen und dies von meiner Seite aus bekräftigen.

 

Ja, es gibt da einige "Baustellen", die wir gerne behoben sehen würden.

 

Allerdings befürchte ich, lieber Matthias, dass ein - und auch noch so tolles Schreiben hier im Forum - zu wenig ist.

Vermutlich werden diese Punkte von der Entwicklung nicht gesehen oder gelesen, vermutlich schon gar nicht in der Deutschen Community.

 

D.h. es wird Dir die zusätzliche Arbeit, einen - in diesem Fall mehrere - Calls zu machen nicht erspart bleiben.

 

Aber wenn Du dann die ER Nummern hier veröffentlichst, dann werde ich mich sicherlich dran hängen.

Und je mehr Anwender dies machen, umso schneller wird es von der Entwicklung gehört werden und dann auch hoffentlich gelöst werden.

 

Ich finde es toll, dass wir nun hier über die Community einen weiteren Weg des Gedankenaustausches, der Kommunikation und unter Umständen des Gesprächs mit de Entwicklung gefunden haben.

 

Super!

 

 

regards
Wolfgang

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Gears Esteemed Contributor Gears Esteemed Contributor
Gears Esteemed Contributor

Hallo @wenger-ag

 

 

 

PS.: besonders toll finde ich, dass Du Deine Vorschläge als konstruktive "Kritik" bringst, denn das hat einen positiven Charakter, der dann auch so gehört werden kann.

 

Ein reines Herumgemeckere bringt an dieser Stelle gar nichts.

 

Nochmals: "Super!"

 

 

 

regards
Wolfgang

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Siemens Phenom Siemens Phenom
Siemens Phenom

Edit:  After Wolfgang's comments I have removed all of my feedback to Matthias.

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Gears Esteemed Contributor Gears Esteemed Contributor
Gears Esteemed Contributor

Hi @uk_dave

 

 

wow, hard and open words, correct in several areas but also to be honest, brutal honest to say, the import interfaces to Solid Edge seems to be behind other programs, competivie software or product from the same vendor 8Siemens) a lot.

 

I had the case of opening a Step file a couple of weeks ago, what made huge problems.

 

The step file itself was shown pretty good with using a step viewer, so the date within the step file seemed to be ok.

I was told that opening this step file with a competivie product (from a vendor called Autodesk) was no issue at all and was done pretty fast too.

 

Trying the same with Solid Edge SE 2019 MP03 was a nightmare.

Not only that it has taken at least 20 minutes to get anything out (FYI step file had a size of approx. 70MB what I remember) most faces (surfaces came in untrimmed and degenerated.

No comparison to the results by the "others".

 

So what I tested then for my customer was to open the file with NX.

 

Surprise!

It was done in something about 3 minutes and showed a nearly correct and complete result.

Wow!

Both programs are from the same vendor, are using the same kernel and IMHO should bring the same result in the same time on screen, should they?

 

I believe and I'm 100% confident, that we have the technology and the knowledge how to do, and it is done in NX, so the great question would be, why is the sam enot possible in SE too?

And this is only one of these mentioned issues and requests we nearly hear daily from users and customers.

 

I think, that we thankfully should take this great gift of user base feedback to make our product not only compareable, no even better than the "others".

 

This sometimes also means, to listen to the base, to accept this feedback and to learn of it, what also sometimes means to follow those hints and tips.

 

I believe this is all what @wenger-ag was trying to achieve, at least I hope this is in Your mind Matthias.

 

 

 

regards
Wolfgang

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Creator
Creator

Guten Tag

da wir hier in einem deutschen Forum sind, möchte ich auch in deutsch weiterfahren. Danke @uk_dave und @hawcad für eure Antworten. Es kann durchaus sein, dass der Punkt 6 mit dem unmöglichen Bearbeiten der Fremddaten auf eine ungenügende Vorbereitung der Stepdaten meinerseits zurückzuführen ist. 
Nur, wenn das alles so offensichtlich ist wie @uk_dave sagt, warum sind die Hinweis- und Fehlermeldungen von Solid Edge derart mager? Nach dem Import einer Stepdatei mit Fehlern in der Geometrie müsste doch von Solid Edge darauf hingewiesen und gerade eine Empfehlung für die Optimierung gemacht werden.

Wenn bei der Selektion von Teilflächen mehrere Minuten verstreichen, dann weiss ja Solid Edge bereits, dass etwas schwierig ist.
Ich füge noch das PDF hinzu, das ich damals an den Support geschickt hatte. Darin habe ich gebeten mir das richtige Vorgehen zu erklären.
Irgendwie merke ich gerade jetzt, dass ein Teil der Beiträge gelöscht wurden...?

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Gears Esteemed Contributor Gears Esteemed Contributor
Gears Esteemed Contributor

Hallo @wenger-ag

 

 EDIT: Sorry für den Mist, aber da das Tablet auf Englisch gesetzt ist, hat die Autokorrektur zugeschlagen.

Bessere es gerade aus!

 

 

 

das mit dem Lőschen habe ich auch gerade leidvoll mitbekommen.

 

 

Ich habe gerade eine ganze Seite konstruktive Antwort auf einen Post von @uk_dave geschrieben.

Nach dem Senden kam nur mehr eine Fehlernachricht und alles war leider weg.

 

Schade um die Arbeit und die Beműhung, die man da investiert.

 

Ev. nehme ich daher @sushisusi mit hier auf

Danke

regards
Wolfgang

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Siemens Phenom Siemens Phenom
Siemens Phenom

Matthias,

 

Yes, as stated in my edited original post, based on Wolfgang's input I have now removed my earlier posts. 

 

Unfortunately you have not listed your email  and you do not appear to have any contact details set up within our GTAC system so I am unable to follow up with you directly by email

 

Would you please reply to me directly with your email address to david.c.merritt@siemens.com so that we can continue this discussion outside of the forums so that myself and my team can work to address your concerns along with your Partner.

 

Thank you and regards,

 

-Dave

 

 

David C. Merritt

Manager, Solid Edge

GTAC EMEA - Product Support

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Siemens Genius Siemens Genius
Siemens Genius

Hallo zusammen, 

 

erst einmal vielen Dank für euren Input, dieser Dank geht sowohl an @wenger-ag als auch an @hawcad als auch an @uk_dave. Leider kann ich inhaltlich nicht viel zu Deiner Anfrage beitragen Matthias, außer, sie an die richtigen Ansprechpartner weiterzuleiten, was ich bereits getan habe. Insofern werde ich alles dafür tun, um Dir und allen Anwendern da draußen die entsprechenden Antworten zu geben. David hat ja bereits den Anfang gemacht.

 

Ich bin froh, wenn in diesem Forum tatsächlich unser Produkt, also Solid Edge, im Mittelpunkt steht, denn darum geht es ja letztlich, von daher gebe ich Wolfgang recht, dass konstruktive Kritik uns nur voran bringen kann. Das ist eine Aufgabe unseres Forums. Dies ist ein Weg unsere Software zu verbessern. So haben wir auch die Möglichkeit ganz nah bei unseren Anwendern zu sein, denn nicht alle können zum Beta-Testing in die USA zu fahren.

 

Von daher gilt euch allen auch unser Dank, da ihr Herzblutt und Zeit investiert, diese Punkte anzusprechen und mit uns über eine Verbesserung zu beraten. 

 

Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um diesen Diskurs fair und offen weiter zu führen.

 

Herzliche Grüße

Susann alias sushisusi


Community Manager, Solid Edge
Teilnahmebedingungen | Jetzt Gast-Author werden!

Jetzt eine Solid Edge Zertifizierung erhalten!

Betreff: Überarbeitung Solid Edge aus der Sicht eines Anwenders

Creator
Creator

Die Bedienung in SE ist inzwischen sehr inkonstent geworden.

Oft ist in SE der Fokus der Steuerung nicht klar. Dadurch lassen sich Befehle oft nicht mit ESCAPE abbrechen.

Dafür werden Aktionen in Sync aber mit ESCAPE trotzdem durchgeführt.

Das Durcheinander aus Peer-Kante-Lokalisieren  oder Verwendung der SHIFT-Taste ist nicht leicht vermittelbar. Zumal der Pfad-Befehl bei Rahmen und Rohren fast identisch zu der Pfaderstellung mit der 3D-Skizze ist.

Manche Funktionen merken sich die letzten Einstellungen und Fangfilter. Andere stehen immer wieder auf denselben Einstellungen.

 

Das kann man lange so fortführen, aber es ist nicht die Aufgabe des Anwenders, zumal ein ER nur für einen konkreten Punkt erstellt werden kann. Und mal im Ernst: Wie hoch ist die Chance, dass so ein ER innerhalb einiger Jahre berücksichtigt wird?

Usability muss ein fester Teil der Entwicklung mit übergeordneter Priorität sein.